StartseiteKalenderFAQSuchenTeamotmMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!


24.05.2016
Das Forum wurde vom Broken History zum The Bay of Green Ice und erstrahlt in neuem Design. Es wird eine neue Storyline geben, ein neues Zauberstab-System, neue Member, einige Regeländerungen und natürlich vieles vieles mehr. Die bisherigen Charakter werden gelöscht. Wir werden jedoch alle Steckbriefe, alle Plots und alle Beiträge die gepostet wurden in einem Archiv speichern. Gerne dürft ihr euch bei einem der Admins melden, wenn ihr einen der Steckbriefe haben möchtet. Anmeldungen sind noch nicht möglich. Sobald das Forum fertig ist, werdet ihr es in den News erfahren. Euer Green-Ice Team

Gryffindor & Hufflepuff
00 00
Ravenclaw & Slytherin
00 01
Schulpersonal & Sonstige
01 02

Männlich & Weiblich
02 02
Gryffindor & Hufflepuff
50 50

Ravenclaw & Slytherin
50 50

Story & Plot © Team
Design & Grafik © Steffi
Inhalte & Texte © Team & User
Das Design ist an Google Chrome angepasst.
Die Story ist rein fiktiv und beruht auf den Büchern von J.K. Rowling. Die Rechte liegen allein bei der Autorin. Wir ziehen keinerlei Gewinn aus dem Betreiben dieser Website.

Teilen | 
 

 Merope Pallas Calliopie Scott

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Merope Pallas Calliopie Scott   Di Apr 26, 2011 3:39 pm



basics. IMPORTANT INFORMATION ABOUT YOU


VORNAME: Merope Pallas
Die Namen entstammen beide der griechischen Mythologie.

NACHNAME: Scott

SPITZNAME/N: Mere
Sie mag diesen Spitznamen nicht besonder gerne, allerdings kann sie nichts dazu, dass ihre Freunde ihn verwenden. Ihre Bgründung dafür ist, dass sie sinst das Gefühl von Distanz haben, wenn sie sie ganz normal "Merope" nennen.

ALTER & GEBURTSDATUM & -ORT 12.05, 16 Jahre, St. Mungos Hospital für magische Krankheiten und Verletzungen, London

BLUTSSTATUS: Reinblütig
Sie stammt aus einer Familie, die die gängige Reinblüterideologie vertritt. Allerdings ist sie in diesem Bezug anderer Meinung, daher führt dies oft zu Konflikten innerhalb der Familie.

NATIONALITÄT & HERKUNFT Brittisch
Sie ist zwar nicht eine von den Personen, die übermäßig stolz auf ihre Herkunft sind, aber z.B. bei der Quidditchweltmeisterschaft ihre Mannschaft anfeuern tut sie schon.

WOHNORT: Sie lebt mit ihrer Familie in einem Anwesen vor London. Allerdings ist sie meist nur in den Sommerferien zuhause. Mit ihren Eltern kommt sie nich gut klar und auch zwischen ihrem Bruder und ihr gibt es seit einigen Jahren Streitigkeiten, daher fühlt sie sich in Hogwarts mehr zuhause.


family. THE PEOPLE ALWAYS AROUND YOU


FAMILIE: In ihrer Familie herrschen wenige persönliche Bindungen. Die Ehe ihrer Eltern ist eine arrangierte und so gab es schon immer wenige Gefühle zwischen ihnen beiden. Ebenso ist es ihrem Vater und ihrer Mutter wichtiger, dass sie und ihr Bruder gute Noten erreichen, den richtigen Umgang pflegen und später mal Karriere machen und günstig heiraten. Früher einmal standen sie und ihr Bruder sich näher, aber vor einigen Jahren legte sich auch dies.

MUTTER: Cassandra Scott (geb. Avery), 38, ehemalige Ravenclaw, Hausfrau
Cassandra lehrte Merope bevor sie in die Schule kam. Meistens war ihre Bindung sehr angespannt, da die blonde Ravenclaw immer wieder versuchte die Anforderungen ihrer Mutter zu erfüllen, selbigen aber nie gerecht wurde.

VATER: George Scott, 42, ehemaliger Slytherin, Leiter der Abteilung für magische Strafverfolgung
Ihr Vater war immer kaum zuhause und so bekam Merope ihr ganzes Leben wenig von ihm mit. Wenn sie miteinander sprachen, dann weil sie angeblich mal wieder irgendetwas falsch gemacht hatte.

GESCHWISTER: Jason Scott, 17, Slytherin
Früher einmal gingen sie zusammen durch dick und dünn, dann aber verfiel ihr Bruder immer mehr den Ansichten der Reinblüterideologie, so dass Meorpe sich von ihm abwandte, weil sie von ihm enttäuscht war und seine Meinungen nicht teilte.

HAUSTIERE: Sie besitzt einen Kater namens Achilleus. Wenn es ihr schlecht geht, genießt sie ihn zu kuscheln. Oft hat sie das Gefühl, ihr Kater weiß, wenn sie ihn braucht.


inside. CHARACTER, EVERYTHING INSIDE YOUR SOUL


CHARAKTER: Merope hat eine ausgeglichene Art. Sie albert gerne herum und macht Witze, weiß aber, wann es Zeit ist, ernster zu sein und verhält sich meistens der Situation angemessen. Sie ist sehr mitfühlend und kann sich gut in andere hineinversetzen. So würde ihr unter bestimmten Voraussetzungen selbst ihr argster Feind leid tun. Das ist auch einer der vielen Gründe, wieso sie z.B. bei traurigen Filmen immer weinen muss. Gegenüber ihren Freunden ist sie absolut loyal, sie würde mit ihnen durch dick und dünn gehen. Wenn jemand sie braucht, ist sie zur Stelle. Manchmal ist sie ein wenig besserwisserisch, aber immer nur scherzhaft. Sie bietet sich gerne auch einmal Wortgefechte mit anderen und kann auch schonmal ganz schön frech werden. Eigentlich bemüht sie sich, immer ehrlich zu anderen zu sein, aber oftmals fällt ihr das schwer, da sie durch die Wahrheit andere verletzen würde. Leider macht sie ihr Vertrauen in ihre Freunde und andere naiv. Aus ihrer Sicht könnte ihr ein Freund, dem sie vertraut niemals etwas anhaben, schließlich würde sie umgekehrt so etwas auch niemals tun. Dadurch wird sie schnell zu einem leichten Opfer. Dennoch lässt sie sich ungern sagen, was sie tun soll. Sie hat ihren eigenen Kopf und beharrt auf dem, was sie will.

STÄRKEN:
  • Quidditch
    Sie spielt er Leben gerne Quidditch und tut dies schon seit sie sehr klein war.
  • Singen
    Sie singt gerne und viel, allerdings nur wenn sie alleine ist, da es ihr sonst peinlich ist.
  • Zuhören und für andere da sein
    Viele ihrer Freunde wenden sich gerne an sie, wenn sie Probleme haben. Sie weiß auf fast alles einen Rat und beweist dabei immer das nötige Einfühlungsvermögen.
  • Ehrlichkeit
    Sie weiß, wann es an der Zeit ist, ehrlich zu sein, auch wenn es andere manchmal verletzt. Dies schätzen auch andere an ihr.
  • Mitgefühl
    Sie fühlt mit allem und jedem mit und kann sich dadurch besonders gut in andere Personen hineinversetzen und Situationen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten.


SCHWÄCHEN:
  • Sie leidet mit anderen mit
    Ob nun mit einem Film oder mit schlimmen Ereignissen, die sie in den Nachrichten hört, es nimmt sie mit und zieht sie runter. Manchmal wäre es schöner, könnte sie alles ein bisschen weniger an sich heranlassen.
  • Schach
    Ihre Denkweise ist scheinbar nicht die richtige, aber irgendwie ist Schach echt nicht ihr Ding. Sie verliert einfach jedes Mal.
  • Manchmal ein wenig unbeholfen
    Manchmal ist sie ein wenig tollpatschig oder denkt einfach zu viel nach. Das vermittelt anderen dann diesen Eindruck.
  • Naiv
    Sie glaubt an das Gute im Menschen, leider ist dies aber nicht immer in der erhofften Form vorhanden, so dass sie für andere ein leichtes Opfer darstellen könnte. Sie vertraut darauf, dass andere genauso loyal sind wie sie.
  • Dickkopf
    Merope ist ein richtiger kleiner Dickkopf. Sie ist stur und lässt sich ungern in ihre Meinung hereinreden. Das lässt sie manchmal kompromisslos erscheinen und erleichtert ihr die Arbeit im Team nicht gerade. Letzendlich schafft sie es aber meistens sich auf die Vorschläge anderer einzulassen.
  • Schnell begeisterungsfähig
    Wenn ihr etwas gefällt, ist sie sofort Feuer und Flamme, dies führt oft zu Enttäuschungen bei ihr, da nicht alles dem entspricht, was sie erwartet hat.
  • Überfürsorglich
    Sie neigt dazu, andere zu bemuttern, welche dann schnell von ihr genervt sind und auf Abstand gehen, dabei meint sie es eigentlich nur gut.


VORLIEBEN:
  • Flieder & Wildblumen
    Sie Düfte und die bunten Farben. Zum einen erinnern sie sie an die unbeschwerteren Zeiten in ihrer Kindheit, zum anderen verbindet sie damit irgendwie das Gefühl von Freiheit und Unabhängigkeit, wenn sie diese "wilde" Natur beobachtet und mit allen Sinnen wahrnimmt.
  • Sonnenaufgänge
    Wenn es im Schloss und auf den Ländereien noch ganz still ist und noch niemand wach ist, liebt sie es am schwarzen See zu sitzen und den Sonnenaufgang zu beobachten. Dort kann sie sehr gut nachdenken.
  • Quidditch
    Von klein auf liebt sie Quidditch und das freie Gefühl des Fliegens.
  • Sternennächte
    Irgendwie liebt sie die Romantik dahinter, aber gleichzeitig sind solche Nächte auch sehr lehrreich, da man mehr über die Sterne erfahren kann. Sie fragt sich oft, was wohl hinter ihrem "Sichtfeld" in der Weite des Universums liegt.
  • Liebesfilme
    Natürlich weiß sie, dass diese Filme nicht real sind, aber ihrer Meinung nach kann man sich so etwas wenigstens als Film gönnen, wenn es das schon nicht in der Wirklichkeit so gibt.
  • Ihre Freunde
    Ihre Freunde sind für sie ihr Ein und Alles. Das wichtigstes auf der Welt, hängt sie doch nicht besonders an ihrer Familie.
  • Butterbier
    Sie liebt Butterbier, für sie ein Symbol ihrer Unabhängigkeit, da sie einst in der dritten Klasse gegen die Anweisung ihrer Mutter in den drei Besen eines trank.
  • Hogsmeade Wochenenden
    Die Ausspannmomente, in denen sie nicht lernen muss, und einfach das tun kann, was ihr gefällt.


AMORTENSIA: Flieder, Wildblumen, Daunenkissen

ABNEIGUNGEN:
  • Leute, die sich für etwas Besseres halten
    Sie kann es nicht ab, wenn andere Schwächere runtermachen und schreitet jedes mal ein, soweit es geht.
  • Reinblüterideologen
    Sie wuchs damit auf, hatte aber schon immer das Gefühl, dass diese Ansichten nicht recht sein konnten. Später dann stellte sie sich dagegen und gegen die Meinung ihrer Eltern.
  • Schach
    Was sie nicht gut kann, das mag sie nicht. Diese Tatsache erklärt sich dann wohl von selbst.
  • Kesselkuchen
    Ständig gibt es dieses Gebäck in Hogwarts, ihr hängt es inzwischen einfach zum Hals raus.
  • Feuerwhiskey
    Sie ist kein Fan von Alkohol. Ab und zu mal, aber auch nicht so etwas starkes. Die Leute, die sich Feuerwhiskey an Hogmeade-Wochenenden reinkippen, hält sie für dumm.
  • Wetten
    Es gibt immer jene, die irgendetwas blödes machen, nur um ihre Freunde zu beeindrucken. Wenn es ihre wahren Freunde wären, hätten sie das doch nicht nötig, oder?
  • Hitze
    Klar, Sommer ist schön, aber die Hitze schlägt ihr auf den Kreislauf und macht alle schlapp, das kann sie gar nicht ab.


IRRWICHT: Jemanden geliebten zu verlieren.

PATRONUS: Taube
Sie hat bisher erst einmal einen Patronus im VgddK-Unterricht hervogebracht.

PATRONUSGEDANKE: Als sie vom sprechenden Hut eingeteilt wird und alle am Ravenclawtisch sie so freudig begrüßen.

NERHEGEB: Dass sie mit ihren Freunden zusammenbleibt, auch wenn sie irgendwann einmal getrennte Wege gehen, wenn sie mit der Schule fertig sind. Ihre Freunde sind schließlich für sie mehr als eine Familie und das Wichtigste in der Welt.

HOBBIES:
  • Quidditch
    Sie trainiert regelmäßig, auch in den Ferien.
  • Lesen
    Dafür sucht sie sich ein stilles, ungestörtes Plätzchen, um völlig ausspannen zu können.
  • Etwas mit ihren Freunden unternehmen
    Ihre Freunde sind für sie die wichtigsten Personen in ihrem Leben.
  • Eisessen gehen
    Sie weiß nicht, woher es kommt, aber sie hat ein totales Faible für Eis und lebt dies auch gerne aus.
  • Singen
    Allerdings nur wenn sie alleine ist, da es ihr sonst zu penlich ist.



outside. COVERING EVERYTHING BEHIND


AUSSEHEN: Merope hat lange helle Naturlocken, die ihr den Rücken hinab bis zur Taille fallen. Sie haben einen hellen Blondton, weder ein dreckiges Dunkelblond, noch ein warmer Honigton. Ein Poet würde sie vielleicht mit Sternenlicht vergleichen. Ihre Augen sind ebenso hell. Ein stechendes Blau inmitten ihres Gesichtes. Wenn sie im Schatten liegen, wirken sie fast schon türkis, wie das aufgepeitschte Meer an einem windigen Tag. Aber meistens nimmt man ihre Farbe als einen satten Cobaltblauton war. Selten wirken sie fast schon hellgrau. Ihre langen Wimpern kann man leider kaum erkennen, da sie passend zu ihrer Haarfarbe von einem wirklich hellen blond sind. Im Sonnenlicht glitzern sie manchmal. Meistens betont Merope ihre Augen durch etwas Wimpertusche, so dass auch ihre Wimpern ein wenig mehr zur Geltung kommen. Merope wird eher weniger schnell braun, auch wenn ihre Haut lange der Sonne ausgesetzt ist. Sie muss eher aufpassen, dass der zarte Elfenbeinton sich nicht in ein unschönes rotrosa verwandelt. Sie ist eher dünn und ihre Größe verstärkt diesen Effekt noch einmal. Sie selber fühlt sich aber wohl in ihrer Haut, findet, dass ihr momentanes Gewicht das ideale ist.

RUF: Sie ist eine Frohnatur, die einfach irgendwie jeder mag. Es kommt selten vor, dass andere über sie lästern. Manchmal wird sie als Streber bezeichnet, aber das macht ihr nichts aus, da es für sie nur eine Bestätigung für ihre Leistung ist.

AUFTRETEN & WIRKUNG: Wenn sie einen Raum betritt, fällt sie nicht sofort auf. Sie gehört nicht zu jenen, die sich in den Vordergrund drängeln, aber sie ist auch nicht das kleine Mauerblümchen, das in der Ecke steht. Eine gesunde Mischung, wie sie findet.
Wenn sie mit Leuten ins Gespräch gekommen ist und sie nett findet oder mit Freunden redet, wird sie schonmal ein wenig lockerer und kommt mehr aus sich heraus. Fremde würden sie vielleicht als schüchtern bezeichen, aber sobald sie ein Gespräch mit ihr anfangen, erkennen sie ihre offene und freundliche Art.

STYLE: Merope mag gerne verspielte Röcke oder Kleider in zarten Farben, nicht zu knallig, aber auch nicht zu trist. Gerne auch mal eine alte Jeans und ein ausgewaschenes T-Shirt, wenn es bequem sein soll. Meistens trägt sie jedoch die Schuluniform, welche sie sehr gerne hat, da Hogwarts für sie irgendwie ihr zuhause ist und sie sich mit der Schuluniform irgendwie eine Art von geborgen fühlt.

BESONDERHEITEN: Sie sieht das Gute in jedem Menschen.


hogwartslife. DOES IT MEAN HOME?


HAUS: Ravenclaw
Sie liebt es, im Haus der Adler zu sein, allerdings versteht sie sich auch mit den Schülern aus den anderen Häusern super.

KLASSE: 6. Klasse
Sie ist zwar in der sechsten, aber sie hängt auch mit Personen aus anderen Klassen rum, für sie spielt das Alter eher eine geringe Rolle.

ZAUBERSTAB: Zitronenbaum, Einhornhaar, 10 Zoll
Der Zauberstab fand sie auf Anhib, sie verbrachte gerademal 5min bei Ollivanders, da hatte sie ihn schon.

BESONDERE POSITION: Sie ist Schulsprecherin und Jägerin im Quidditchteam.

FÄCHERWAHL:
Astronomie: O
Geschichte der Zauberei: E
Kräuterkunde: E
Verteidigung gegen die dunklen Künste: E
Verwandlung: O
Zauberkunst: O
Zaubertränke: O

Alte Runen: E
Arithmantik: E
Mugglekunde: /
Pflege magischer Geschöpfe: O
Wahrsagen: O

LIEBLINGSFÄCHER: Zauberkunst, Verwandlung, Zaubertränke und Wahrsagen
Sie liebt die praktische Anwendung von Magie, aber auch die Mystik um den Bereich des Wahrsagens.

HASSFÄCHER: Sie besitzt keine Hassfächer, da sie eigentlich alle interessant findet.

BESEN: Sauberwisch 5
Es ist eines der aktuellen Modelle.

SCHULINTERNE AKTIVITÄTEN: Sie ist in der Quidditchmanschaft ihres Hauses.


past&future. YOUR LIFE BEFORE AND AFTER NOW


LEBENSLAUF: Merope wurde als Merope Pallas Scott am 12.05.1959 im St. Mungos Hospital für magische Krankheiten und Verletzungen in eine reinblütrige, muggelverachtende Familie geboren. Schon früh lernte sie, was es hießt eine wahre Scott zu sein. Sie bekam eingetrichtert, was richtig und was falsch sei, wer gut und wer böse. Von ihrer Mutter erhielt sie zusammen mit ihrem Bruder Privatunterricht, bis sie dann nach Hogwarts kam. Für ihre Eltern wäre es schließlich undenkbar gewesen, sie auf eine Grundschule der Muggel zu schicken und ihre Mutter war sowieso Hausfrau also brauchten sie keinen Privatlehrer zu bezahlen, zumal ihre Familie ihre Erziehung sowieso ungern in die hände einer fremden Person gelegt hätte. Als sie mit elf nach Hogwarts wurde sie zu ihrer großen Freude vom sprechenden Hut in das Haus Ravenclaw eingeteilt, wie sie es sich schon als sie klein gewesen war, gewünscht hatte. Zwar war ihr Bruder in Slytherin, aber sie vertraute darauf, dass sie auch so genug Möglichkeiten haben würden, Zeit miteinander zu verbringen, obwohl sie in unterschiedlichen Jahrgängen waren und zu unterschiedlichen Häusern Hogwarts' gehörten. Schon auf der Zugfahrt zum sagenumwobenen Schloss hatte sie einige Freundschaften geschlossen und tat dies dank ihrer aufgeschlossenen, offenen Art auch weiterhin. In der dritten Klasse wurde sie dann nach einem Testspiel ins Quidditchteam aufgenommen. Anfangs ihrer Schulzeit waren sie und ihr Bruder noch ein Herz und eine Seele, doch als sie älter wurden, zeigten sich immer mehr Differenzen zwischen ihnen. Ihr Bruder Jason begann die Reinblüterideologie mit der selben Überzeugung wie ihre Mutter und ihr Vater zu vertreten, so dass Merope sich letzendlich enttäuscht von ihm abwandte, da sie selber schon früh in ihrem Leben erkannt hatte, dass sie diese Ansichten und Überzeugungen für falsch hielt, und sich in Folge dessen auch von ihrer restlichen Familie distanziert hatte. Oft danach vermisste sie noch die alten Kindheitstage, in denen dergleichen noch überhaupt nicht wichtig gewesen war und nichts sie und ihren ein Jahr älteren Bruder getrennt hatte. In der fünften Klasse wurde sie dann zur Vertrauensschülerin ernannt. Und später dann zur Schulsprecherin. Einige der wenigen Sachen, mit denen sie ihre Eltern in ihrem Leben stolz gemacht hatte, so wie sie glaubte. Sonst schien sie ja nur eine Enttäuschung für die Familie zu sein, mit ihren sturen Gedanken gegen die Reinblüterideologie und ihren Schlammblüterfreunden. Für Merope ist inzwischen Hogwarts ihr zuhause geworden, die kurzen Aufenthalte bei ihrer Familie in den Ferien nimmt sie nur als eine Art unangenehmen Urlaub wahr, den sie nicht vermeiden kann.

ZUKUNFTSPLÄNE: Merope ist sicher ihrer Zukunft noch unsicher. Einerseits würde sie gerne viel erleben, mit ihren Freunden vielleicht eine Weltreise machen, oder dergleichen, andererseits weiß sie, dass ihre Eltern ihre Zukunft schon durchgeplant haben und immer wieder Druck auf sie ausüben werden. Daher hat sie eher Angst vor dem, was kommen wird, als dass sie großartig Pläne schmieden würde.


writingsample. SHOW US WHO YOU ARE


SCHREIBPROBE - DER SPRECHENDE HUT: Unsicher lief Merope den anderen Erstklässlern hinterher in einer Reihe in die Große Halle. Ab und zu stolperte sie ein wenig, wenn sie mal wieder nicht auf ihre Füße geachtet hatte, weil sie zu eingenommen vom Ausmaß und der Magie der Halle war. Über ihnen funkelten die Sterne. War es wirklich schon so spät? Als man sie zum Schloss geführt hatte, hatte doch gerade erst die Dämmerung eingesetzt? Wie lange hatten sie in dem kleinen Nebenraum ausgeharrt? Die Schlange blieb stehen. Gebannt beobachtete das kleine blonde Mädchen eine ältere Hexe dabei, wie sie einen dreibeinigen Schemel und einen alten Hut in die Halle trug und vor dem Lehrertisch abstellte. "Ich werden nun eure Namen in alphabetischer Reihenfolge aufrufen. Wenn euer Name genannt wird, tretet ihr nach Vorne, setzt euch auf den Stuhl und setzt den Hut auf. Er wird euch dann in eurer Haus einteilen." Unter den anderen Erstklässlern brach ein Getuschel aus. Viele hatten sich gefragt, was sie wohl tun müsste. Merope hatte sich jedoch nicht an diesen Diskussionen beteiligt. Von ihrem Bruder wusste sie, wie die neuen Schüler eingeteilt wurden, aber als sie versucht hatte, es ihren zukünftigen Mitschülern mitzuteilen, hatte ein dunkelhaariger Junge, der mind. einen Kopf größer war als sie, ihr das Wort abgeschnitten und behauptet, sie würden gegen einen Troll kämpfen müssen. Daraufhin hatte sie es dann gelassen. Sie beobachtete stumm, wie ein Schüler nach dem anderen nach Vorne ging, den Hut aufsetzte und von diesem in ein Haus eingeteilt wurde. Sie wusste, wohin sie wollte, aber wüde der Hut sie auch so einteilen. "Richand, John!" Der Junge vor ihr ging nach Vorne und wurde prompt noch ehe der Hut vollkommen auf seinem Kopf saß in sein Haus eingeteilt. ihr Herz begannn zu rasen und als dann ihr Name aufgerufen wurde, stolperte sie nach Vorne und ließ sich nervös zitternd auf dem Hocker nieder. Eine kleine Stimme ertönte in ihrem Kopf. "Na, wen haben wir denn da? Scott? Ich kenne deinen Bruder... und deine Eltern. Was glaubst du, wo willst du hin?" Merope strengte sich an und dachte immer wieder an das Haus in das sie wollte. "Nicht Gryffindor oder Hufflepuff? Bist du dir sicher? Na dann besser... RAVENCLAW!" Das letzte Wort schrie er in die Halle hinaus und am Ravenclawtisch brach Jubel aus. Plötzlich war Merope ganz leicht ums Herz. Sie hüpfte fast die Stufen hinunter und ließ sich dann zwischen klatschenden Schülern an ihrem neuen Tisch nieder, während ihr immer wieder von allen Seiten ermutigend auf die Schultern geklopft wurde. Zum ersten Mal in ihrem Leben fühlte sie sich zuhause, nicht fehl am Platz, nein, sie hatte das Gefühl, gerade genau da zu sein, wo sie hingehörte...

about you. WHO IS THE PERSON BEHIND


NAME: Bell

ALTER: 16

MEHRCHARAKTERE: Team Merope

WIE HAST DU HIER HER GEFUNDEN?: Bin Admina, schön wär's, wenn ich mich noch daran erinnern könnte.

other facts. FORMAL STUFF AT THE END


AVATARPERSON: Taylor Swift

DARF DER CHARAKTER WEITERGEGEBEN WERDEN?: Nein

DARF DER STECKBRIEF WEITERGEGEBEN WERDEN?: Nein

DARF DAS SET WEITERGEGEBEN WERDEN?: Nein

HAST DU DIE REGELN GELESEN?:
*edit - by Kassiopeia Lloyd

SONSTIGE ANMERKUNGEN DEINERSEITS?: Arghh... hätte ich gewusst, wie viel das zu schreiben ist, hätte ich die Vorlage nicht so lang gemacht. xDD




Zuletzt von Merope Scott am Fr Aug 05, 2011 8:11 pm bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Merope Pallas Calliopie Scott   Mo Aug 08, 2011 4:32 pm

Zweites WoB am 08. August 2011!
Nach oben Nach unten
 
Merope Pallas Calliopie Scott
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Kann gelöscht werden~
» William Sherlock Scott Holmes
» Lucinda "Lucy Morgenstern" Montagu-Douglas-Scott

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Bay of Green Ice :: Steckbriefe-
Gehe zu: