StartseiteKalenderFAQSuchenTeamotmMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!


24.05.2016
Das Forum wurde vom Broken History zum The Bay of Green Ice und erstrahlt in neuem Design. Es wird eine neue Storyline geben, ein neues Zauberstab-System, neue Member, einige Regeländerungen und natürlich vieles vieles mehr. Die bisherigen Charakter werden gelöscht. Wir werden jedoch alle Steckbriefe, alle Plots und alle Beiträge die gepostet wurden in einem Archiv speichern. Gerne dürft ihr euch bei einem der Admins melden, wenn ihr einen der Steckbriefe haben möchtet. Anmeldungen sind noch nicht möglich. Sobald das Forum fertig ist, werdet ihr es in den News erfahren. Euer Green-Ice Team

Gryffindor & Hufflepuff
00 00
Ravenclaw & Slytherin
00 01
Schulpersonal & Sonstige
01 02

Männlich & Weiblich
02 02
Gryffindor & Hufflepuff
50 50

Ravenclaw & Slytherin
50 50

Story & Plot © Team
Design & Grafik © Steffi
Inhalte & Texte © Team & User
Das Design ist an Google Chrome angepasst.
Die Story ist rein fiktiv und beruht auf den Büchern von J.K. Rowling. Die Rechte liegen allein bei der Autorin. Wir ziehen keinerlei Gewinn aus dem Betreiben dieser Website.

Teilen | 
 

 Lorkin Liam Carter

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Lorkin Liam Carter   Fr Aug 12, 2011 1:45 am



basics. IMPORTANT INFORMATION ABOUT YOU


VORNAME:
Lorkin Liam

„Mein Name ist schon etwas Besonderes, den hört man an sich nicht so schnell wieder. Von der Aussprache und auch von der Schreibung her finde ich vor allem meinen Hauptnamen, sehr originell. Soviel ich weiß, hat Lorkin auch keine wirkliche Bedeutung, schließlich kann und muss auch nicht jeder Name unbedingt eine Bedeutung haben. So kann ich mir mein eigenes Bild von dem Namen machen und ich muss sagen, dass ich ihn sehr mag.
Mein Zweitname ist Liam, viele wissen nicht das ich überhaupt einen Zweitnamen besitze aber ich habe ihn und finde ihn eigentlichen recht schön. Auch hier gefällt mir die Aussprache. Der Name kommt aus dem irischen und bedeutet entschlossener Beschützer, was ich an sich echt schön finde sogar ein wenig zu meinem Charakter passt. Wieso mich meine Eltern so genannt haben, weiß ich nicht wahrscheinlich gefiel er ihnen in dem Moment einfach, zudem denke ich aber auch das sie reichlich und viel überlegt habe.“

NACHNAME:
Carter

"Mein Nachname ist kein typischer italienischer Nachname, warum auch immer. Jedenfalls weiß ich, dass er in England ziemlich oft vorkommt. Auch ist er nichts Besonderes.

SPITZNAME/N:
Keinen speziellen

„Einen Spitznamen haben ich nicht, mir wurde auch noch nie wirklich einer gegeben. Von meiner Familie und von meinen Freunden werde ich einfach nur Lorkin genannt, würden sie einen Spitznamen erfinden und ich fände ihn toll würde ich ihn sicherlich annehmen.“

ALTER & GEBURTSDATUM & -ORT
24 Jahre alt | 17 Juni 1952 | Italien – Mailand

„Geboren wurde ich am 17. Juni 1952 in Mailand. Somit bin ich 24 Jahre alt und vom Sternzeichen her bin ich Zwilling. Ich bin genau in Mailand geboren, weil meine Eltern dort gelebt haben, bevor wir nach London zogen. Da ich, wie gesagt, Zwilling bin, betrachte ich die Welt aus der Sicht des Denkens und Überlegen.“

BLUTSSTATUS:
Muggelstämmig

„Ich bin einer, der kein magisches Blut in sich hat. Somit bin ich also Muggelstämmig, ich habe damit kein Problem, auch habe ich mir noch nie gewünscht, dass ich reinblütig bin. Früher, als ich in Hogwarts zur Schule ging, hatte ich öfters Streit deswegen aber oftmals war es mir egal, was andere dazu sagten. Schließlich war ich auch ein Zauberer, nur eben waren meine Eltern keine Zauberer. Heute ist es eigentlich egal, ich werde höflich und nett behandelt wie sonst vorher auch. Klar gibt es auch Ausnahmefälle.“

NATIONALITÄT & HERKUNFT
Italienisch | Italien – Mailand

„Da ich in Mailand geboren wurde, und dies in Italien liegt, ist meine Nationalität italienisch. Zwar lebe ich ihn London aber trotzdem würde ich nicht meine Nationalität ändern. Ich schon stolz darauf Italiener zu sein, und kein Brite aber wirklich interessieren tut mich es nicht. Schließlich können nicht alle Menschen aus dem selben Land kommen, zudem wäre dies ja auch langweilig. Meine Wurzeln liegen in Italien und England, wobei ich ganz sicher nicht alle meine Verwandten kenne.“

WOHNORT:
England – London

„Wenn ich in den Ferien nicht in Hogwarts bin, wohne ich in London. Um es Genauzusagen wohne ich in einem kleinen Haus. Es ist vielleicht ein wenig groß für eine Person aber mir gefällt es dort sehr gut. Ich finde es toll auch ein Haus außerhalb von Hogwarts zu haben. An sich fühle ich mich dort sehr wohl und habe nie das Bedürfnis irgendwie ein neues Haus zu suchen. Zwar fühle ich mich manchmal einsam, aber dazu habe ich ja meinen Hund Sam.“


family. THE PEOPLE ALWAYS AROUND YOU


MUTTER:

Sonea Carter geb. Johnson | 48 Jahre alt | Muggel | Krankenschwester | Gutes Verhältnis

„Die Beziehung zu meiner Mutter wurde ich als gut, bis sehr gut bezeichnen. Vor allem bin ich froh, das sie mich so akzeptiert wie ich bin auch als Zauberer. Ich weiß noch, wie sie sich gefreut hat, dass es jetzt einen Zauberer in der Familie gab. Jedenfalls weiß ich das ich immer zu meiner Mutter gehen kann, wenn ich ein Problem habe. Wenn ich in London bin, besuche ich meine Eltern auch gerne. Auch würde meine Mutter immer zu mir halten, egal worum es geht.“

VATER:

Akkarin Carter | 50 Jahre alt | Muggel | Chefarzt | Gutes Verhältnis

„Auch die Beziehung zu meinem Vater würde ich als sehr gut beschreiben. Früher wollte ich immer so sein wie er, eigentlich war ich auch der, der das Krankenhaus auch irgendwann mal übernehmen sollte. Jedenfalls war mein Vater damals mein Vorbild, was er heute auch noch ist. Ich bin stolz auf ihn und finde es toll, was er schon alles erreicht hat. Wir lachen viel gemeinsam, und wenn ich bei meinen Eltern bin, gehen wir auch gerne mal ein Bier zusammen trinken.“

GESCHWISTER:
Einzelkind

„Leider habe ich keine Geschwister. Früher hätte ich gerne einen großen Bruder gehabt, heute sehe ich dies anders und bin sogar ein wenig froh ein Einzelkind zu sein, so gab es nie Streit oder Neid.“

WEITERE VERWANDTE:
„Natürlich habe ich noch weitere Verwandte, vor allem in Italien. Aber diese aufzuzählen würde Tage dauern.“

WEITERE WICHTIGE PERSONEN:

Arielle Hutson | 20 Jahre alt | Muggel | Studentin | Gutes Verhältnis

„Ja, Arielle ist eine ganz besondere Person für mich. Sie war meine erste große Liebe, aber als die kaputt ging, blieben wir gute Freunde und dies sogar bis heute. Wir telefonieren täglich, und wenn ich in London bin, unternehmen wir auch mal etwas gemeinsam. Sie findet es nicht schlimm das ich ein Zauberer bin, sondern eher faszinierend. Ich liebe es mit ihr, zu lachen oder einfach mit ihr da zu sitzen.“

HAUSTIERE:

Sam | 13 Monate | Border Collie Welpe

„Den kleinen habe ich jetzt gut 12 Monate und ich bin verliebt in sein knuffiges Gesicht. In Hogwarts habe ich ihn nicht, er lebt bei meinen Eltern in London aber wenn ich nach Hause komme ist er bei mir. Spielen tun wir viel, vor allem im Winter mag ich es sehr.“


outside. COVERING EVERYTHING BEHIND


AUSSEHEN:


„Im Großen und Ganzen würde ich mich, wenn ich in den Spiegel schaue, als hübsch beschreiben. Zwar nicht übermäßig, aber sagen wir mal angemessen. Aber auch dies kommt immer auf die Person an, die dies beurteilen soll, davon mal abgesehen das 90% der Leute sagen sie wären nicht hübsch aber andere sagen das Gegenteil.
Jedenfalls habe ich wie jeder andere Mensch auch, einen Körper und ein Gesicht. Meine Augen sind ziemlich mandelförmig, und wenn ich sie mal verenge, sind es fast Schlitze. Meine Augenfarbe ist Braun, und es ist kein Haselnussbraun oder irgendein anderes brauche, nein, einfach nur normales braun. Um meine Augen habe ich dichte Wimpern. Zwischen meinen Augen ist meine Nase die, wie ich finde, ein wenig zu klein ist aber trotzdem normal ist. Jedenfalls hatte ich noch nie den Wunsch von einer Nasen OP. Meine Haut ist gebräunt, was daher kommt, weil ich aus Italien komme und man dort allgemein eine etwas gebräunte Haut hat. Meine Haare, oder eher Wuschelhaare, sind Braun-Blond und eigentlich immer verwuschelt. Ich bürste sie zwar aber zu bändigen sind meine Haare nicht. Meine Statur ist recht groß, fast 1,92 bin ich groß, schlank und muskulös. Alles in allem bin ich komplett zufrieden mit meinem Aussehen, zwar könnte ich ein paar Muskeln mehr vertragen aber schließlich kann ich nicht jeden Tag durch das Schloss rennen. Das war es eigentlich zu meinem Aussehen.“

AUFTRETEN & WIRKUNG:
„Mein Auftreten ist recht normal und entspricht meines Charakters. Ich bin keiner, der jetzt unbedingt gerne im Mittelpunkt steht oder das erwartet. Auch bin ich keiner der sich verstellt, nur weil ich zum Beispiel eine schöne Frau vor mir habe, ich bleibe normal und habe das lächeln im Gesicht. Meine Freunde behandele ich immer gut und nie schlecht, auch wenn ich Leute nicht mag, behandele ich sie nicht gleich unfreundlich. Auch bei Schülern bin ich normal und begrüße sie mit einem Lächeln. Auch ist mein Auftreten immer mit einem Lächeln, auch wenn es nur ein kleines ist. Wenn man genau hinguckt, weiß man das ich irgendwie immer am Lächeln bin.
Meine Wirkung, denke ich, ist auch ziemlich positiv statt negativ. Ich wirke immer stets gut gelaunt und fröhlich. Auch lache ich gerne, was die Wirkung noch positiver macht. Aber natürlich gibt es auch Leute, auf die ich negativ wirke. Bei Schüler denke ich eigentlich das ich recht gut auf sie wirke, da ich kein wirklich strenger Lehrer bin..“

STYLE:


„Mein Look ist an sich nicht außergewöhnlich. Als modebewusst würde ich mich nicht wirklich beschreiben, zwar achtete ich drauf was ich trage aber ob dies dann auch wirklich immer zusammenpasst weiß ich nicht. Früher, als ich noch zur Schule ging, war ich ziemlich modebewusst und habe auch immer drauf geachtet was ich trage, auch habe ich gerne Marken getragen, was heute nicht mehr der Fall ist.
Gerne trage ich Anzüge, was aber nicht immer zu jedem Anlass passt. Jeans und normales Shirt trage ich fast täglich. Ich bin zudem auch keiner, der wirklich knallige Farben trägt, bei mir ist es eher immer grau, weiß oder schwarz. Ich bin auch keiner, der sich die Sachen am Vorabend raus legt, nein, ich gucke lieber spontan in meinen Schrank und ziehe dann das an was ich gerade heraus ziehe oder was mir ins Auge fällt.“

BESONDERHEITEN:
„Es gibt nichts, was an mir wirklich besonders ist. Dazu bin ich eigentlich viel zu normal.“


inside. CHARACTER, EVERYTHING INSIDE YOUR SOUL


CHARAKTER:
„Sich selbst du beschreiben ist immer ein wenig schwer, denn schließlich können Familie und Freunde da viel mehr zu sagen. Aber ich versuche es einfach mal. Ich selbst, würde mich als eine ziemliche offen, lockere und fröhliche Person beschreiben. Manchmal bin ich auch ein wenig ruhig und nachdenklich.
Da ich ein sehr offener Mensch bin, bin ich auch keiner der einen zurückstößt nur, weil er zum Beispiel anders ist. Ich empfange eigentlich jeden mit offenen Armen und behandele ihn gut. Meiner lockere Art finden oftmals Schüler gut, ich bin einfach keiner, der streng durchgreift, was aber nicht heißt, dass ich alles gutheiße. Wenn es einmal etwas zu viel ist, kann ich auch ich schon mal sauer werden. Auch würde ich von mir behaupten, dass ich ein sehr fröhlicher und humorvoller Mensch bin, was darin liegt, weil ich gerne ein Lächeln im Gesicht habe und dies auch gerne in anderen Gesichtern sehe, zudem liebe ich es ein paar lustige Bemerkungen oder Witze zumachen.
An sich bin ich kein Typ, der gerne bestimmend ist, ich lass die anderen eher Dinge entscheiden. Zwar sage ich, wenn mir etwas nicht gefällt, aber trotzdem würde ich es schon durchführen. Ob ich immer meine Meinung sage, hängt davon ab, worum es geht, aber als unbedingt meinungstreu würde ich mich nicht bezeichnen. Ich würde auch behaupten, dass ich ein sehr guter Zuhörer bin und auch gut anderen Leuten helfe.
Zu meinen Schwächen würde ich vor allem zählen, dass ich mich nicht immer durchsetzten kann. Vor allem wenn Schüler mich angucken und dann noch so traurig wirken, dann gebe ich ihnen immer das, was sie wollen. Auch würde ich zu meinen Schwächen zählen, aber wenn ich öfters ruhig bin, dass wenn ich einmal rede auch ungern damit aufhöre. Auch bin ich sehr sensibel, was manchmal auch ein wenig peinlich ist aber ich nehme mir Wort anderer halt sehr zur Herzen. Ich bin zudem noch ein ziemlicher Chaot und keiner, der wirklich ordentlich ist. Meistens räume ich erst dann auf, wenn ich Lust und Zeit dazu habe. Vergesslich bin ich auch, denn gerne nehme ich Sachen mit, vergesse sie aber schnell oder, wenn mir jemand etwas Wichtiges sagt, vergesse ich auch dies nach schneller Zeit wieder. Mit Frauen rede ich eigentlich ziemlich normal, warum sollte ich mich auch verstellen?! Jedenfalls gibt es sicherlich noch mehr über mich zu erfahren aber dazu könnt ihr mich ja kennenlernen.“

STÄRKEN:
#Freundlich
#Locker
#Humorvoll, Fröhlich
#Offen
#Vertrauenswürdig
#Guter Zuhörer
#andere zum lachen zu bringen
#Intelligent

SCHWÄCHEN:
#kein Durchsetzungsvermögen
#träumerisch
#wenn er einmal anfängt zu reden, hört er ungern auf
#nicht immer meinungstreu
#sensibel
#unordentlich
#vergesslich
#Frauen

VORLIEBEN:
#Witze
#Ehrlichkeit
#Optimisten
#Frauen
#Sport
#Englische Geschichte
#Kürbissaft

ABNEIGUNGEN:
#Ignoranz
#Arroganz
#Vorurteile
#Macho's und Tussi's
#Pessimisten
#Humorlosigkeiten
#Unpünktlichkeit

HOBBIES:
#Sport
#Telefoniere
#Unterrichten
#Lesen
#etwas unternehmen


hogwartslife. DOES IT MEAN HOME?


EHEMALIGES HAUS:
Ravenclaw

„Ja, ich war im Haus der Raben und war auch sehr zufrieden mit dem Haus. Mit den Leuten aus dem Haus kam ich sehr gut klar, sicher gab es auch welche die ich nicht leiden konnte aber alles in allem kam ich super mit ihnen aus. Mit Leuten aus den anderen kam ich auch gut klar, nur mit Slytherins hatte ich immer meine Probleme, was auch daran liegen könnte, weil ich Muggelstämmig bin.“

FACH:
Muggelkunde

„Mein Fach, was ich unterrichte, ist Muggelkunde. Damals war es zwar nicht mein Lieblingsfach, weil ich halt einfach alles über Muggel weiß. Deswegen finde ich ist es auch toll jetzt Muggelkunde zu unterrichten, auch wenn nicht wirklich viele dieses Fach schätzen. Aber es ist wirklich interessant.“

ZAUBERSTAB:
Rosenholz | Drachenherzfaser | 10 Zoll

„Mein Zauberstab ist, was das äußere angeht eher sehr schlicht und hat keine besonderen Auffälligkeiten. Er ist sehr biegsam aber sonst ein ganz normaler Zauberstab.“

BESONDERE POSITION:
Hauslehrer von Ravenclaw

„Ja, ich habe die Ehre der Hauslehrer von Ravenclaw zu sein. Ich bin sehr stolz darauf, vor allem weil ich auch selber in dem Haus war. Noch nie hatte ich eigentlich bemerkt, das die Schüler ein Problem mit mir hatten, jetzt bin ich schon zwei Jahre Hauslehrer und fühle mich mit dem Platz eigentlich ziemlich wohl.“

PATRONUS:
Labrador

„Ich habe gerade einen Labrador als Patrons, weil als ich noch klein war, so um die vier Jahre alt, einen Labrador hatte denn ich sehr mochte aber dann starb er.“

PATRONUSGEDANKE:
„Ich denke meistens daran, wie glücklich ich mit meiner Familie bin und was ich schon alles mit ihnen erlebt habt.“

IRRWICHT:
Spinnen

„Große Angst, habe ich vor Spinnen. Schon seit ich klein habe ich schreckliche Angst. Man könnte es fast Phobie nennen.“

NERHEGEB:
Endlich die wahre Liebe zu finden.

„Ich wünsche mir diesmal die wahr Liebe zu finden, bei Arielle war es wahrscheinlich nur eine Jungendliebe, diesmal möchte ich die richtige finden und ich werde auch auf die warten.“

AMORTENSIA:
Kirschen
Regen
Kekse

BESEN:
Keinen

„Einen Besen hatte ich nie und wollte auch nie einen.“


past&future. YOUR LIFE BEFORE AND AFTER NOW


LEBENSLAUF:
„Als mein Leben begann 1952 in Mailand. Dort wurde ich in einem großen, normalen Krankenhaus geboren. Bei meiner Geburt gab es keine Probleme, ich bin ganz normal rausgekommen und wurde auch nicht per Kaiserschnitt geboren. Gesund war ich auch und hatte auch äußerlich alles, was normal war. Also war ich rund um ein gesundes Kind aber trotzdem blieb ich mit meiner Mutter noch einige Tage im Krankenhaus. Als es dann nach Hause ging, wurde meine Mutter mit mir von allen Verwandten erwartet, und es waren nicht gerade wenige. Mein Vater ging nach kurzer Zeit schon wieder arbeiten, während meine Mutter zu Hause blieb und sich um mich kümmerte. Sie brachte mir das laufen und sprechen spielerisch bei, wobei ich das Sprechen erst richtig erlernte, als ich ein Jahr alt war.
Schließlich konnte ich dann auch in den Kindergarten gehen. Schon damals gab es komisch Dinge, die passierten, wie zum Beispiel das ich früher ziemlich schnell längere Haare bekommen hatte aber ich mochte es früher echt gerne, aber eine Mutter hatte sie mir immer abgeschnitten. Und das Komische aber war, das ich sie am Nächsten morgen wieder so lang hatte, wenn nicht sogar ein wenig länger. Dies brachte meine Eltern natürlich oft zur Verwunderung.
Jedenfalls war ich schon im Kindergarten ein sehr fröhlicher, wenn auch sehr ruhiger Junge. Ich spielte gerne mit Autos und spielte auch sehr gerne Fußball. Alles in allem ganz normal. Dachten wir jedenfalls noch. Die Kindergarten Zeit verging und ich kam in die Grundschule, wo ich weder wirklich beliebt noch unbeliebt war. Meine Noten waren super, zwar gab es immer ein oder zwei die besser waren als ich aber trotzdem hatte ich super Noten, die aufjedenfall über dem Durchschnitt lagen.
Mit 11 Jahren dann bekam ich eine große Überraschung. Der Brief aus Hogwarts war da, meine Eltern waren ziemlich überrascht aber auch glücklich. Denn sie hatten nun einen Zauberer in der Familie. Da wir damals nicht wirklich wussten, was jetzt passiert kam ein junger Mann und erklärter mir und meinen Eltern alles. Danach waren meine Eltern noch glücklicher als zuvor und freuten sich sehr für mich. Auch ging ich mit dem jungen Mann, dessen Namen ich heute leider nicht mehr weiß, in die Winkelgasse. Ich war sehr erstaunt, was er dort alles für Läden gab. Ich besorgte alles mit ihm und dann brachte er mich wieder nach Hause, zudem erklärte er noch, wie man auf das Gleis 9 ¾ kommt. Ich weiß noch das ich an diesem Abend sehr müde war und mich auch schon sehr drauf freute nach Hogwarts zu kommen. Am 1.September dann war es so weit. Ich stand auf dem Gleise 9 ¾ und verabschiedete mich von meinen Eltern um in den Zug zu steigen. Im Zug fand ich auch schon ein paar Freunde und teilte auch mit manchen vielen Interessen.
Als ich Hogwarts dann das erste Mal sah, war ich beeindruckt. Es sah atemberaubend aus, und drinnen waren ich noch überraschter.
Als mir dann der sprechende Hut aufgesetzt wurde, hatte ich ihn gefühlte 2 Minuten auf dem Kopf. Er war sich ziemlich unentschlossen, ob ich jetzt nun besser nach Hufflepuff oder Ravenclaw passen würde. Schließlich entschied er sich dann doch für Ravenclaw. Das Haus gefiel mir sehr und auch verstand ich mich mit meinen Hausgenossen an sich sehr gut, mit anderen eigentlich auch. Nur mit Slytherins kam ich nie klar, was wahrscheinlich auch daran lag, dass ich muggelstämmig bin. Mein erstes Jahr in Hogwarts, war traumhaft toll. Den Unterricht fand ich gut und machte auch gerne mit. Mit meinen Freunden lernte ich zusammen und ging auch öfters mal mit ihnen in die Bibliothek. In den Ferien fuhr ich eigentlich immer nach Hause und erzählte meinen Eltern wie toll es doch in Hogwarts sei. Als es dann zum zweiten Jahr überging, war ich auch ziemlich aufgeregt. Ich gewann einige Freunde dazu und lachte viel und gerne. Im Unterricht machte ich weiterhin gut mit und bekam auch mal öfters Lob dafür. Auch hier fuhr ich in den Ferien immer nach Hause und erzählte. Mein Drittes war im Allgemeinen wie mein zweites Jahr. Mein viertes Jahr hingegen war ein wenig aufregender. Ich fing an mit Mädchen auszugehen, aber trotzdem war dort nie die Richtige dabei gewesen. Im fünften Jahr dann hatte ich ZAG Prüfungen. Sie verliefen gut und ich hatte auch ein gutes Gefühl. In den Sommerferien bekam ich auch die Ergebnisse, die wiederum auch sehr gut waren. Zwar hatte ich nicht nur O's, sondern auch ein paar E's aber im Großen und Ganzen waren es super Ergebnisse.
Mein sechstes Jahr, war wohl das einfachste Jahr, zwar lernte ich weiterhin viel aber ich wusste, dass dieses Jahr keine Prüfungen oder Ähnliches anstehen würde. Also war ich auch schon in meinem letzten Jahr. Wo ich Schulsprecher war und die UTZ-Prüfungen anstanden. Ich hatte jetzt also nicht nur die Pflichten als Schulsprecher, nein, ich hatte auch noch jeden Tag mit lernen zu tun. Aber an sich war das Schuljahr ein tolles Jahr, die Prüfungen waren zwar nicht unbedingt leicht aber bestanden hab ich sie trotzdem. Zudem auch noch mit guten Noten. Nachdem ich dann mit der Schule in Hogwarts fertig war, lebte ich bei meinen Eltern. Bis ich auf Arielle traf, anfangs waren wir sehr gute Freunde aber dann verliebte ich mich in sie und sie war auch noch meine erste Liebe. Es hielt zwei Jahre, aber diese zwei Jahre fand ich toll. Wie blieben weiterhin tolle Freunde und telefonieren jeden Tag.
Aber irgendwann brauchte ich auch Arbeit und da ich keinen Schulabschluss in Italien hatte sondern nur den Hogwartsabschluss, beschloss ich mich in Hogwarts zu bewerben. Aber dazu musste ich erst Mal studieren, was dann auch ein Jahr dauert. Schließlich ging ich dann in einem alter von 21 Jahre nach Hogwarts und bewarb mich für das Fach Muggelkunde. Ich bekam die Stelle und wurde sogar, überraschenderweise, auch Hauslehrer von Ravenclaw. Ich freute mich sehr und hatte mit meinen Schülern nie Probleme, zudem habe ich eher ein freundschaftliches Verhältnis zu Schüler. Jetzt bin ich schon drei Jahre in Hogwarts und freue mich wie am ersten Tag.


about you. WHO IS THE PERSON BEHIND


NAME:
Mady

ALTER:
14 Jahre alt

MEHRCHARAKTERE:
Danny Grey, Aurelian Marais, Lysander Chase und Eric Cooper.

WIE HAST DU HIER HER GEFUNDEN?:
Durch Zufall


other facts. FORMAL STUFF AT THE END


AVATARPERSON:
Ryan Reynolds

DARF DER CHARAKTER WEITERGEGEBEN WERDEN?:
Nein.!

DARF DER STECKBRIEF WEITERGEGEBEN WERDEN?:
Nein.!

DARF DAS SET WEITERGEGEBEN WERDEN?:
Nein.!

HAST DU DIE REGELN GELESEN?:
Erneut.!
Edit - Tom Riddle

SONSTIGE ANMERKUNGEN DEINERSEITS?:
Ich hoffe das Tom ihn gut findet, wobei es nicht mein beste Steckie ist ._. *seufz*




Zuletzt von Lorkin Carter am Mo Aug 15, 2011 8:40 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Tom Riddle
The Dark Lord
avatar

>>..Just call me Steffi..<<
>>..I am not a real Pureblood..<<
>>..The Master of Snakes..<<
>>..Tom Marvolo Riddle..<<
>>..A Real Slytherin..<<
>>..Seventh Grade..<<
>>..Headboy..<<
>>..Dark 17..<<
>>..It is my Past..<<
>>..Beloved Enemies..<<
>>..Memoirs..<<
>>..Certificates..<<
>>..Pigeonhole..<<


BeitragThema: Re: Lorkin Liam Carter   Mi Aug 17, 2011 12:37 am

Zweites WoB am 17. August 2011!



Set by Faith
My Charas: Zita & Seraphim & Lucian & Bellatrix & Iro & Xenia & Polyxena & Nero & Frank & Estefania

Voldemort is my past, my present and my future

Wörtliche Rede || Parsel || Albanisch

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Lorkin Liam Carter
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Liam's Katzenkörbchen
» Der Drehstart!
» Jennifer, Josh und Liam bei "Wetten, dass..?!"
» Liam ans Bett gefesselt
» Lorkin's Name

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Bay of Green Ice :: Steckbriefe-
Gehe zu: