StartseiteKalenderFAQSuchenTeamotmMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!


24.05.2016
Das Forum wurde vom Broken History zum The Bay of Green Ice und erstrahlt in neuem Design. Es wird eine neue Storyline geben, ein neues Zauberstab-System, neue Member, einige Regeländerungen und natürlich vieles vieles mehr. Die bisherigen Charakter werden gelöscht. Wir werden jedoch alle Steckbriefe, alle Plots und alle Beiträge die gepostet wurden in einem Archiv speichern. Gerne dürft ihr euch bei einem der Admins melden, wenn ihr einen der Steckbriefe haben möchtet. Anmeldungen sind noch nicht möglich. Sobald das Forum fertig ist, werdet ihr es in den News erfahren. Euer Green-Ice Team

Gryffindor & Hufflepuff
00 00
Ravenclaw & Slytherin
00 01
Schulpersonal & Sonstige
01 02

Männlich & Weiblich
02 02
Gryffindor & Hufflepuff
50 50

Ravenclaw & Slytherin
50 50

Story & Plot © Team
Design & Grafik © Steffi
Inhalte & Texte © Team & User
Das Design ist an Google Chrome angepasst.
Die Story ist rein fiktiv und beruht auf den Büchern von J.K. Rowling. Die Rechte liegen allein bei der Autorin. Wir ziehen keinerlei Gewinn aus dem Betreiben dieser Website.

Teilen | 
 

 Iro Lloyd

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Iro Lloyd   Mo Sep 12, 2011 6:17 pm




basics. IMPORTANT INFORMATION ABOUT YOU


VORNAME: Iraklion Gaheris Percival
Iraklion ist eine Insel im griechischen und georgischen Raum, der Name bedeutet so viel wie Krieger der Vernunft und Dankbarkeit, er steht auch für den mutigen Helden Herkules. Der Name Gaheris kommt von einem der Ritter der Tafelrunde aus der Artussage und hat keine tiefere Bedeutung, genauso wie Percival, wobei ich den Namen Percival von meinem Vater habe.

NACHNAME: Lloyd
Wie meine gesamte Familie trage ich den Namen Lloyd. Es ist ein Name von der walisischen Originalform Floyd abgewandelt und bedeutet Grau oder der dem Man Respekt zollt, wobei ich die letzte Bedeutung irgendwie schöner finde als Grau.

SPITZNAME: Iro
Prinzipiell werde ich eigentlich nur Iro gekannt. Kaum einer kennt meinen vollen Namen und darüber bin ich auch irgendwie froh. Das letzte mal wo ich nicht Iro genannt wurde war zu meiner Schulzeit oder bei meinem ehemaligen Chef als ich noch Fluchbrecher war.

ALTER & GEBURTSDATUM & -ORT: 21 Jahre, 03.09.1954 in einem Muggelkrankenhaus in London
Fern ab der Magie wurde ich einem einfachen Muggelkrankenhaus in London geboren. Es war eine ziemlich warme Nacht, als ich dann endlich um 5:35h in der Früh das Licht der Welt erblickte.

BLUTSSTATUS: Halbblut
Mein Vater ist ein Reinblut, während meine Mutter eine Muggel war, also bin ich folglich gesehen ein Halbblut. Mir ist dieser Umstand relativ egal, ich kann Magie wirken, dass macht mich zu einem Zauberer und das alleine zählt für mich.

NATIONALITÄT & HERKUNFT: Brite & Großbritannien
Meine Familie kam vor einigen Jahrhunderten nach Großbritannien, vorher lebten sie in Georgien, jedenfalls die reinblütige Zaubererfamilie meines Vaters. Die Familie meiner Mutter stammt aus Irland, sind aber vor Jahrzehnten bereits nach Großbritannien gekommen.

WOHNORT: Winkelgasse | London | Großbritannien
Seit der Unfall mit Mum und Kassi passiert ist leben wir in der Winkelgasse in einer kleinen Wohnung über Florish & Blotts. Als ich mich mit Grazyna verlobt hatte, bin ich ausgezogen und mit ihr in eine eigene Wohnung in Muggellonden gezogen. Die besitze ich immer noch, aber ich bin seit dem Tod von Grazyna nie wieder da gewesen und lebe seit dem wieder bei meinem Vater und meinen beiden Geschwistern.


family. THE PEOPLE ALWAYS AROUND YOU


MUTTER: Verena Lloyd geb. Prewett | mit 40 gestorben | Muggel | war Floristin
Ich habe meine Mutter geliebt und das sogar sehr. Sie starb als ich gerade mal 15 Jahre alt war und riss damit ein Loch in mein Herz. Natürlich danke ich ihr vom Herzen, dass sie so mutig gewesen ist und Kassi gerettet hat, ich wünsche mir immer noch, dass dies niemals passiert wäre. Zu ihren Lebenzeiten brachte sie mir das Geige spielen bei und machte mich zu dem Menschen der ich bin, sie wäre so stolz, wenn sie mich, aber auch Kassi und Law sehen könnte. Zu ihrem Todestag bringe ich ihr immer einen Strauß Rosen ans Grab, da sie Rosen liebte.

VATER: Percival Lloyd | 45 | Reinblut | Angestellter bei Florish & Blotts | ehem. Ravenclaw
Nach all den Jahren sehe ich meinen Vater immer noch als mein Vorbild an. Er ist der beste Vater den man sich wünschen kann. Wir können einfach über alles reden, man könnte uns fast als Seelenverwandte bezeichnen. Trotz des Verlustes seiner Frau blieb er immer stark für uns und weinte nie vor unseren Augen, auch wenn ich weiß, dass er heute noch zu jedem Todestag von Mum weint und sich einschließt. Er half mir auch über den Verlust meiner Verlobten und meiner kleinen Tochter hinweg zu kommen.

GESCHWISTER:
Lawrence Lloyd | 16 | Halbblut | Ravenclaw Schüler | Zwilling von Kassi
Law ist mein kleiner Bruder, mit ihm habe ich immer viel Blödsinn gemacht und habe ihm Dinge bei gebracht, die ihm nur ein großer Bruder beibringen könnte. Als er unerwarteter weise nach Ravenclaw eingeteilt wurde, war ich zuerst etwas traurig, da er nicht so wie Kassi und ich nach Gryffindor gekommen ist, doch nach einiger Zeit war ich richtig stolz auf ihn, da er in das selbe Haus gekommen ist wie Dad damals, deshalb bewundere ich ihn auch, da er etwas geschafft hat, was ich nur im Traum erdacht habe.

Kassiopeia Lloyd | 16 | Halbblut | Gryffindor Schülerin | Zwilling von Law
Die kleine Kassi war schon immer der Augenstern der Familie, als nun einzige Frau im Haus, hat sie es nie wirklich leicht und hatte es auch nie. Als kleine Schwester mit zwei älteren, in Laws Fall nur wenige Minuten, Brüdern aufzuwachsen, ist für niemanden leicht. Vermutlich ist sie deswegen so verwegen und unverbesserlich geworden. Ich möchte sie, genauso wie Law nie wieder missen und finde es um jede Minute schade, die wir nicht zusammen verbringen, vermutlich habe ich gerade wegen Kassi den Praktikanten Job angenommen.

WEITERE VERWANDTE: Grazyna Piecek | starb mit 19 nach der Geburt ihrer Tochter | Reinblut | wollte Fluchbrecherin werden | ehem. Ravenclaw
Grazyna war meine erste große Liebe. Ich wollte sie heiraten und hatte ihr sogar einen Antrag gemacht. Als sie mir sagte, sie sei schwanger, war ich so glücklich wie nie zuvor. Es tat weh sie zu verlieren und es ist kein halbes Jahr her, seit es passiert ist. Ich vermisse sie sehr und werde vermutlich nur schwerlich über ihren Tod hinweg kommen.

Felizia Verena Lloyd | 3 Tage nach der Geburt an Lungen & Herzversagen gestorben | Halbblut
Als sie zur Welt kam war Felizia so hübsch und noch kern gesund, erst ein Tag nach ihrer Geburt zeigte sich, dass sie chronisch krank war und nicht mehr lange zu leben hatte. Ich war am Boden zerstört, hatte ich doch gerade erst Grazyna verloren und ich hatte gedacht ich würde mit Felizia immer ein Stück von Grazyna in meinem Leben haben. Nun liegen Mutter und Tochter in einem Doppelgrab. Wie gerne hätte Felizia lachen gehört, dass einzige was ich je von ihr gehört habe sind Schreie, kurz nach ihrer Geburt. Sie wäre sicherlich ein hübsches Kind gewesen.

WEITERE WICHTIGE PERSONEN: //

HAUSTIERE:
Augurey – Pepper – 6 Jahre alt - weiblich
Magische Hauskatze – Sally – 7 Jahre alt - weiblich
Meine beiden Seelentröster gehören zu meinen Besten Freunden. Pepper habe ich mir nach meinem Schulabschluss gekauft, weil ich damals einen Faible für Augureys entwickelt hatte und Sally bekam ich von Dad nachdem Mum gestorben war. Sally ist eine magische schwarze Katze, die die Trauer nehmen kann.


outside. COVERING EVERYTHING BEHIND


AUSSEHEN: Gut, fangen wir mal einfach oben und damit bei der einfachsten Sache an, meinen Haaren. Meine Haare sind wie die meiner ganzen Familie dunkelbraun und sie waren auch schon immer so. Im Sommer nehmen sie einen leichten Nuss Ton an, der bei der Frauenwelt immer sehr gut ankommt. Meistens trage ich meine Haare kurz, aber auch nicht zu kurz, eben so, dass sie mich nicht stören, aber auch nicht die Kälte an meinen Nacken lassen. Wenn wir nun weiter runter gehen sind wir bei meinen Augen angelangt. Sie sind braun, stink normal Braun und haben weder einen Hauch andere Farbe drin, noch irgendwelche Schimmer. Manchmal finde ich die ziemlich langweilig, aber ich habe sie genauso wie meine Geschwister von unseren Eltern abbekommen, also sind wir alle ziemlich leidend. Dann sage ich noch kurz was zu meiner Nase und zu meinen Lippen. Meine Nase ist ein wenig grob gebaut, aber immer noch so, dass sie nicht hässlich aussieht, sondern einfach ein wenig klobiger. Meine Lippen sind voll, manche würden sie als zu voll bezeichnen, aber ich mag sie so gerne. Insgesamt hat mein Gesicht eine etwas eckige und markante Form, die mich ein wenig strenger wirken lässt, als ich es in Wirklichkeit bin. Zum Schluss kommen wir noch zu meinem Körperbau. Ich bin relativ sportlich und dementsprechend muskulös gebaut. Natürlich bin ich sehr zufrieden mit meinem Körper und kann mich einfach nicht beklagen.

AUFTRETEN & WIRKUNG: Hm… ich weiß eigentlich gar nicht wie ich auf andere wirke. Ich denke einfach mal, dass ich ziemlich crazy rüber komme. Fremd haben mich schonmal gefragt ob ich nicht ins St. Mungos gehören würde mit meinem Gesichtsausdruck, was mich zu der annahme bringt, dass ich ein wenig verrückt aussehe und auch so wirke. Es ist eine ziemlich unbeabsichtigte Wirkung, die einfach da ist und das ist eigentlich seit dem Unfall so, früher war es nicht unbedingt so, denke ich jedenfalls. Meine Freunde stört dieser gewisser Touch von verrücktheit nicht wirklich, sie nehmen mich so wie ich bin und damit bin ich sehr zufrieden. Ich habe keine Vorurteile gegenüber anderen und zeige das auch sehr deutlich. Jedem behandle ich so wie ich von ihnen behandelt werden will, dass dies nicht immer der Fall ist, ist mir klar, aber es stört mich nicht. Durch die nicht vorhandenen Vorurteile komme ich eigentlich immer ziemlich Höflich und vor allem freundlich rüber. Trotz meiner herben Schicksalsschläge, die ich erleiden musste bin ich immer noch sehr selbstbewusst und versuche den Schein eines normalen 21-jährigen aufrecht zu erhalten, gekonnt bin ich immer humorvoll und sarkastisch, was bei vielen gut ankommt.

STYLE: Mein Kleidungsstyle hat sich mit den Jahren immer mehr gewandelt, habe ich früher wie meine Geschwister immer auffällige Kleidung getragen, trage ich heute meistens nur Hemd und Hose, die meistens einfarbig sind, vorzugsweise weißes Hemd und schwarze Hose. Nur hin und wieder sieht man mich in Jeans und T-Shirt und dann auch nur in meiner Freizeit. Der Zauberertypische Umhang darf bei mir nicht fehlen, ich würde mich sonst einfach nur unwohl fühlen in meiner Haut. Die Umhänge sind maßgeschneidert und mit einer großen Kapuze, sowie unzähligen Taschen und Geheimfächer versehen.

BESONDERHEITEN: Lange dünne Narbe an meiner rechten Schläfe, hinunter bis zum Hals, durch den Unfall(Fluchnarbe), drei kleinere Narben auf dem Rücken und zwei Narben am linken Knöchel, alles Fluchnarben


inside. CHARACTER, EVERYTHING INSIDE YOUR SOUL


CHARAKTER: Ich war früher in meiner Kindheit wie meine jüngeren Geschwister, locker, fröhlich, aufgedreht und für jeden Spaß zu haben. Nach meinem Abschluss in Hogwarts, wonach für mich der Ernst des Lebens begann, veränderte ich mich, wurde ernster und vor allem erwachsener. Nach meinem tragischen Unfall und nachdem meine Verlobte und unsere gemeinsame Tochter verstarben zog ich mich immer mehr zurück, weinte nachts regelmäßig und war ein Nervenbündel welches bei der kleinsten Überreaktion explodierte.
Seid dem Tod meiner Verlobten und unserer gemeinsamen Tochter ist nun ein halbes Jahr vergangen und langsam bekomme ich mein Leben wieder in den Griff. Ich bin wieder so risikofreudig, sarkastisch, humorvoll und gut gelaunt wie vor den Ereignissen. Meine Liebe zu Tieren verschwand jedoch nie, ich liebe Tiere und suche besonders bei eben diesen gerne Schutz, da sie sehr gute Zuhörer sind. Durch meine Sarkastische Ader, die ich nur zu gerne ausspiele komme ich manchmal ziemlich verletzend rüber, doch vieles was ich sage meine ich nicht wirklich ernst. Meine Lieblingsbeschäftigung ist es jedoch meine Geschwister und unseren gemeinsamen Vater mit sarkastischen Sprüchen zu ärgern.


STÄRKEN:
>> Umgang mit Tieren
>> Sarkasmus
>> jegliche Art von Zaubern
>> Quidditch
>> Duelle
>> Humor
>> Geige spielen

SCHWÄCHEN:
>> Meine noch nicht vorhandenen Erinnerungen
> Momente in denen Erinnerungen wieder kommen (ich bin dann völlig weg getreten für einige Zeit, was mich angreifbar macht)
>> Meine Familie
>> Meine Vergangenheit
>> Meine wahren Gefühle zeigen
>> Manchmal viel zu Risikobereit
>> Meine Verletzbarkeit

VORLIEBEN:
>> Drachen
>> Augureys
>> Meine Familie
>> Quidditchspiele ansehen
>> Bücher lesen
>> Geige spielen
>> Chinesisches Essen, besonders Frühlingsrollen & frittierte Bananen im Teigmantel
>> Arithmantik & Alte Runen & Pflege magischer Geschöpfe & Verteidigung gegen die dunklen Künste

ABNEIGUNGEN:
>> Vorurteile
>> Die meisten Slytherins
>> Reinblutideologie
>> Todesser
>> kleine, schreiende Erstklässler
>> Tierquäler
>> Scheren
>> Missbrauch der Schwarzen Magie

HOBBIES:
>> Tierpflege
>> Bücher lesen
>> Geige spielen
>> Meine Geschwister ärgern
>> Quidditchspiele ansehen
>> Fliegen
>> Eigene Zauber erfinden


BESONDERHEITEN: Ich bin magisch hochbegabt, laut meinen früheren Lehrern, meinen Ausbildern, sowie einigen Heilern, außerdem behrrsche ich ansatzweise Stablose Magie.


hogwartslife. DOES IT MEAN HOME?


EHEMALIGES HAUS: Gryffindor

FACH: Lehrerpraktikant in den Fächern Arithmantik, Alte Runen, PmG und VgddK

ZAUBERSTAB: Weißdornholz, Phönixfeder, 13 Zoll

BESONDERE POSITION: Mitwirkender des Duellierclubs

PATRONUS: Augurey

PATRONUSGEDANKE: Ich denke dabei an die Geburt meiner kleinen Tochter, wo meine Felizia und Grazyna beide noch lebte, in dem Moment war ich glücklich, dass ich die ganze Welt hätte umarmen können.

IRRWICHT: Grazyna mit Felizia auf dem Arm, wie sie mich beschuldigt für ihren Tod verantwortlich zu sein.

NERHEGEB: Ich sehe mich selber wie ich eine Schlange mit meiner Stimme bändige und Grazyna steht mit Felizia strahlend daneben.

AMORTENSIA: Rosen, frisches Heu, Modriges Holz & Regenluft

BESEN: Nimbus 1750


past&future. YOUR LIFE BEFORE AND AFTER NOW


LEBENSLAUF: Am 3. September 1954 um 05:35 Uhr in der früh wurde der erste Sohn der Familie Lloyd geboren. Er war gleichzeitig auch das erste Kind und der Stolz der ganzen Familie. Da die Mutter des Jungen, Verena, ausgefallene Namen liebte und der Vater auf einen ehrwürdigen Namen bestand, wurde der Junge Iraklion Gaheris Percival Lloyd getauft.
Die ersten Tage seines Lebens verbrachte der junge Lloyd in einem Mugglekrankenhaus, fernab der Magie. Erst eine Woche nach seiner Geburt zog er in sein neues Heim ein. Iro, wie er nur liebevoll genannt wurde war ein fröhliches und aufgewecktes Kind, welches sehr intelligent war und ziemlich schnell lernte. Mit wenigen Monaten sprach er bereits sein erstes Wort, es war unglaublicher Weise „Magie“. Als er gerade erst ein Jahr alt geworden war hatte Iro seinen ersten Magieausbruch, viel zu früh für ein magisches Kind, doch es war geschehen. An seinem ersten Geburtstag hätte er fast das Haus der Familie Lloyd in die Luft gesprengt, da er seinen Schnuller nicht bekam. Von da an wurde es für die Eltern des Jungen immer schwerer ihn zu bändigen, begriff er doch schnell, wie er alles bekam, was er wollte.
Als Iraklion gerade 5 Jahre alt war kamen seine Geschwister zur Welt, Lawrence und Kassiopeia. Vom ersten Moment an wo er sie sah, liebte er seine jüngeren Geschwister abgöttisch und verbrachte in seiner Kindheit viel Zeit mit den Zwillingen. Im Hinterkopf hatte er jedoch immer den Neid, den er auf die beiden Zwillinge hatte, wollte er doch auch so gerne einen Zwilling haben, doch da er intelligent und wissbegierig war, wusste er, dass dies nicht mehr ging.
Der Älteste der Geschwister war gerade 8 Jahre alt geworden als er einen Brief seines Vater fand in dem etwas über Magie stand, so erfuhr er das erste Mal von Magie. Seine Eltern sahen sich gezwungen ihm zu erklären was er war und so erfuhr er zum ersten Mal, dass er ein Zauberer war, auch erfuhr er von Hogwarts und dass er dort mit 11 Jahren hin gehen würde und das mit 100%iger Sicherheit wie sein Vater Stolz erzählt hatte. Natürlich musste Iro ein versprechen ablegen seinen Geschwistern von seinem Wissen nichts zu erzählen und so lebten sie weiterhin im Unwissen über ihre Fähigkeiten, auch wenn der kleine Iro schon einige Anzeichen der Magie der Zwillinge wahrnehmen konnte.
Mit 11 Jahren erhielt Iro dann den Hogwartsbrief und so erfuhren auch seine Geschwister zum ersten Mal von der magischen Welt. Er war beinahe 12 Jahre alt, als er in Hogwarts eingeschult wurde. Iro hatte damals große Angst gehabt nach Slytherin zu kommen, da er wusste, dass dort die bösen Zauberer gewesen waren, erleichtert war er dann, als er sich zwischen Gryffindor und Hufflepuff entscheiden konnte, er wählte Gryffindor und er bereut es bis heute nicht.
Die ersten Jahre in Hogwarts überstand er wunderbar. Bereits in seinem zweiten Jahr wurde er in der Quidditchmannschaft seines Hauses als Jäger aufgenommen und holte dort immer wieder viele Punkte, die oft zu dem Gewinn des Hauspokals führten. Als Iro sich in seiner dritten Klasse entscheiden konnte welche Wahlfächer er nehmen wollte, halfen ihm seine jüngeren Geschwister tatkräftig mit, am Ende entschied er sich für Alte Runen, Arithmantik und Pflege magischer Geschöpfe, welche zu seinen Lieblingsfächern werden sollten, neben Verteidigung gegen die dunklen Künste.
Iro hatte gerade sein viertes Jahr hinter sich gebracht als der erste Schicksalsschlag geschah, seine Mutter starb bei einem Brand in ihrem Haus bei dem Versuch ihre Tochter Kassi zu retten, während der Vater der Geschwister mit seinen beiden Söhnen angeln war.
Kassi gibt sich noch heute die Schuld an dem Tod ihrer gemeinsamen Mutter, dass weiß Iro, auch wenn Kassi es gut zu verbergen weiß, doch dafür kennt er seine kleine Schwester nun mal viel zu gut, als dass er ihr diese Schwindelei abkaufen würde. Die Familie zog daraufhin um, da sie nicht mehr in dem selben Haus wohnen konnten wo die ehemalige Hausherrin gestorben war. Der Vater Percival sorgte nun für seine Kinder, leistete ihnen seelischen Beistand wenn sie diesen brauchten und gab ihnen alles was sie wollten.
Ein Jahr später kamen Kassi und Law nach Hogwarts, während Kassi in Iros Haus, also nach Gryffindor kam, wurde Law nach Ravenclaw geschickt, in das Haus ihres Vaters. Die meiste Zeit des Schuljahres verbrachten die drei Lloyds mit Streiche spielen und Geheimgänge erforschen.
Seine ZAGs bestand Iro ohne große Anstrengung mit Bestnoten. In seinem sechsten Schuljahr kam Iro mit Grazyna zusammen und verlobte sich auch zwei Jahre später mit ihr, während er bereits als Fluchbrecher arbeitete und sie noch ihr letztes Hogwartsjahr vollbrachte. Iro arbeitete zu dieser Zeit meistens in Ägypten für Gringotts als Fluchbrecher, in diesem Job blühte er voll auf und auch wenn er einige Narben von seiner Arbeit davon trug, war es doch nie etwas großartiges, bis zu einem verhängnisvollen Tag, an dem ein missglückter Zauber gegen seine Schläfe prallte und ihm das Gedächtnis raubte. Im Londoner St. Mungos Hospital wurde er sofort behandelt und nach einigen Tagen waren die meisten Erinnerungen wieder vollständig, nur sein Wissen über Alte Runen und Arithmantik schien blockiert zu sein, so musste er seinen Job als Fluchbrecher aufgeben. Die vielen Bemühungen sein Wissen wieder zu erlangen scheiterten kläglich, er vergaß eher Dinge als das welche wieder kamen, was ihn doch sehr frustrierte.
Grazyna war gerade 18 als sie schwanger wurde von Iro. Die baldigen Eltern freuten sich riesig und berichteten gleich ihren Familien davon, die sich natürlich mit ihnen freuten. Als die Geburt ihres gemeinsamen Kindes näher rückte, ging es Grazyna immer schlechter, bei der Geburt des kleinen Mädchens Felizia Verena Lloyd starb sie und auch das kleine Mädchen lebte gerade einmal 3 Tage, bevor es wegen Lungen – und Herzversagen verstarb. Iro verfiel in ein tiefes Loch, er zog wieder bei seiner Familie ein und mit der Hilfe seiner Familie schaffte er es wieder sein Leben in den Griff zu bekommen und sie brachten ihn auch dazu als Lehrer Praktikant in Hogwarts anzufangen. Er sah es als Chance seine Erinnerungen wieder zu bekommen und so willige er freudig ein. Nun beginnt sein erstes Jahr als Praktikant in Hogwarts, wo er sich Alte Runen, Arithmantik, Pflege magischer Geschöpfe und Verteidigung gegen die dunklen Künste ansehen wird.



about you. WHO IS THE PERSON BEHIND


NAME: Steffi

ALTER: 17

MEHRCHARAKTERE: Team Tommy

WIE HAST DU HIER HER GEFUNDEN?: Das fragst du mich jetzt? xDD


other facts. FORMAL STUFF AT THE END


AVATARPERSON: Ashton Kutscher

DARF DER CHARAKTER WEITERGEGEBEN WERDEN?: Ja, da Gesuch.

DARF DER STECKBRIEF WEITERGEGEBEN WERDEN?: Ungerne.

DARF DAS SET WEITERGEGEBEN WERDEN?: Nur mit Zustimmung des Bastlers

HAST DU DIE REGELN GELESEN?:
edit by Merope Scott

SONSTIGE ANMERKUNGEN DEINERSEITS?: Noin!


Nach oben Nach unten
Tom Riddle
The Dark Lord
avatar

>>..Just call me Steffi..<<
>>..I am not a real Pureblood..<<
>>..The Master of Snakes..<<
>>..Tom Marvolo Riddle..<<
>>..A Real Slytherin..<<
>>..Seventh Grade..<<
>>..Headboy..<<
>>..Dark 17..<<
>>..It is my Past..<<
>>..Beloved Enemies..<<
>>..Memoirs..<<
>>..Certificates..<<
>>..Pigeonhole..<<


BeitragThema: Re: Iro Lloyd   So Okt 23, 2011 5:35 pm

2.WoB am 23.10.2011



Set by Faith
My Charas: Zita & Seraphim & Lucian & Bellatrix & Iro & Xenia & Polyxena & Nero & Frank & Estefania

Voldemort is my past, my present and my future

Wörtliche Rede || Parsel || Albanisch

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Iro Lloyd
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
The Bay of Green Ice :: Steckbriefe-
Gehe zu: